Kinästhetische Mobilisation

Viv-Arte Kinästhetik-Plus

Vollbild

Unser Mitarbeiter Herr Buck ist VIV-ARTE® Fachlehrer KINÄSTHETIK-PLUS (VAP-Teacher); daher ist unsere Berufsfachschule in der Lage folgende Ausbildung anzubieten:

VIV-ARTE® Fachkraft KINÄSTHETIK-PLUS (VAP-Nurse)

VAP steht für das VIV-ARTE®-Pflegekonzept. Die VAP-Nurse wird im Rahmen der täglichen Pflege für die kompetente Ausführung und Dokumentation individuell geplanter und gesundheitsfördernder Mobilisationshandlungen eingesetzt. Dadurch wird eine kontinuierliche Förderung der Mobilität der Bewohner und Patienten erreicht. Dies erfüllt aus pflegerischer Sicht die gesetzlichen Anforderungen für rehabilitative Leistungen (§5 SGB XI)

Die Schulung gliedert sich in vier Module, die bei uns in den Verlauf der dreijährigen Altenpflegeausbildung integriert sind. In diesen Modulen lernen die Auszubildenden alle Lageveränderungen mit Bewohnern aufgrund physiologischer Bewegung aktiv, teilaktiv und passiv zu unterstützen. Diese Bewegungen entsprechen den funktional anatomischen Grundlagen des menschlichen Körpers. Bei konsequenter Durchführung kinästhetischer Mobilisation fördern Pflegende die Gesundheitsentwicklung und die Gesunderhaltung von eingeschränkt beweglichen, kranken oder behinderten Menschen in den drei Bereichen Körper, Psyche und Sozialverhalten.

Die zielgerichtete Bewegungsunterstützung hat sowohl eine präventive als auch rehabilitative Komponente:

  • sie wirkt sich vorbeugend im Hinblick auf Schmerzen, Muskelabbau, Dekubitus, Kontrakturen, Pneumonie usw. aus
  • sie schützt Pflegende vor berufsbedingten Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • sie fördert die Selbstfürsorge und die Selbständigkeit des Bewohners oder Patienten
  • sie unterstützt Wahrnehmung, Orientierung, Kommunikation und Beziehung

Am Ende eines jeden Moduls erhalten die Auszubildenden ein entsprechendes Teilnehmerzertifikat und nach Erstellung eines Erfahrungsberichtes die Qualifizierung zur "VAP-Nurse " von der VIV-ARTE® KINÄSTHETIK-PLUS Bewegungsschule.

VIV-ARTE® KINÄSTHETIK-PLUS

Die Firma VIV-ARTE® KINÄSTHETIK-PLUS ist seit 1998 in der Aus-, Fort- und Weiterbildung von Pflegenden und pflegenden Angehörigen tätig und seit März 2007 nach DIN ISO 9001 zertifiziert. Der Name Viv-Arte® bedeutet Lebenskunst und symbolisiert zusammen mit dem Panther die Bewegungsqualität in der Mobilisation und die Freude am gemeinsamen Lernen. VIV-ARTE® KINÄSTHETIK-PLUS ist eine Weiterentwicklung der Kinästhetik nach Hatch/Maietta. Die Pflegetheorie nach D. Orem bildet neben Bewegungswissenschaften einen weiteren Begründungsrahmen. Das VIV-ARTE® KINÄSTHETIK-PLUS Lernmodell ist eine Methode für das Training sensorischer Fähigkeiten für Bewegungsausführung. Gemeinsam mit dem Universitätsklinikum Ulm wurden bisher drei pflegewissenschaftliche Studien erstellt.  Die dritte Studie, wurde in interdisziplinärer Zusammenarbeit - Pflegepraxis, Pflegemanagement, Medizin, Pflegewissenschaft und Bewegungswissenschaft durch  die José Carreras Stiftung gefördert.