Teilzeitausbildung

Altenpflege

Vollbild

Altenpflegeausbildung in Teilzeitform

Unsere Berufsfachschule bietet gemeinsam mit den Pflegeeinrichtungen, diese Ausbildungsform an.

Inhalte, Anforderungen und Abschluss sind identisch mit der Vollzeitausbildung, allerdings haben Sie pro Tag weniger Unterrichts- bzw. Ausbildungsstunden. Dafür verlängert sich die Gesamtausbildungsdauer von drei auf fünf Jahre. Somit bleibt Ihnen mehr Zeit für Familie, Freizeit oder eine Nebentätigkeit!

Sie benötigen, genau wie in der Vollzeitausbildung eine praktische Ausbildungsstelle in einem Alten- und Pflegeheim oder einer ambulanten Pflegestation. Ausbildungsbeginn ist in der Regel 01.September, Schulbeginn dann nach den bayer. Schulferien.

Die Unterrichtszeiten in der Schule sind: Mo – Fr von 8.15 Uhr bis 13.15 Uhr. Der Nachmittag und das Wochenende sind frei, d.h. es findet während der Schulzeit keine praktische Ausbildung statt. Die genauen Zeiten finden Sie als Download im Anhang.

Die Zeiten in der prakt. Ausbildungsstelle sind "Verhandlungssache", grundsätzlich sind die gleichen Zeiten wie in der Schule möglich (z.B. für Mütter oder Väter). Zusätzlich besteht nebenher die Möglichkeit eines weiteren Beschäftigungsverhältnisses, z.B. als Pflegehelfer/in in der prakt. Ausbildungsstelle oder anderswo.

Die Ausbildungsvergütung beträgt ca. 3/5 der Vollzeitausbildung, z.Zt. also ca. 500 E/Monat in den ersten 20 Monaten, danach 540 E/Monat, danach ca. 600 E/Monat (jeweils brutto!). Dazu käme das Entgelt für eine etwaige zusätzliche Beschäftigung.  Die Zugangsvoraussetzungen für die Teilzeitausbildung sind grundsätzlich die gleichen wie bei der Vollzeitausbildung.

Ergänzend dazu gilt noch:

  • Sie dürfen nicht mehr der allgemeinen Schulpflicht unterliegen und
  • Sie müssen eine mindestens dreijährige berufliche Tätigkeit ausgeübt oder
  • von gleicher Dauer einen Familienhaushalt geführt haben.